Grüne Entwicklungen sollen ohne Baugenehmigung grünes Licht geben

Grüne Entwicklungen könnten ohne Baugenehmigung grünes Licht für die Planung erhalten, wie die schottische Regierung unter sagt.

Die Pläne, die Teil umfassenderer Vorschläge zur Reform der Planungsgesetze sind, könnten Entwicklungen zur Bekämpfung des Klimawandels, wie lokale Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien, die Notwendigkeit einer Baugenehmigung umgehen.

Die schottische Regierung hat sich Zum Ziel gesetzt, die Emissionen bis 2045 auf Netto-Null zu senken, wobei die MSP in der vergangenen Woche für eine Senkung der Emissionen um 75 Prozent bis 2030 gestimmt haben.

Planungsminister Kevin Stewart erklärte: „Die Planung spielt eine Schlüsselrolle bei der Bekämpfung des Klimawandels und der radikalen Reduzierung unserer Emissionen. Die Beseitigung von Bürokratie aus einigen der vorrangigen Projekte kann ein großer Schritt in Richtung unseres Ziels einer Netto-Null-Kohlenstoff-Zukunft sein.

„Diese Vorschläge stellen einen neuen Weg für die Planung in Schottland vor. Unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und unser Wohlstand können von unserem Wohnort beeinflusst werden, daher ist es wichtig, dass wir es richtig machen.

„Die Stärkung der Gemeinschaften, ihre Zukunft positiv zu gestalten, ist von zentraler Bedeutung für unsere Vision, in der Menschen und lokale Behörden in ganz Schottland zu unserem Nutzen eng zusammenarbeiten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.